aktive Monitorboxen

Ein Aktiv Lautsprecher ist ein Regie Lautsprecher mit einem eingebauten Verstärkern

Man nennt diese Modelle auch Nahfeld-Lautsprecher, weil man sie im Allgemeinen nicht weit vom Abhörpunkt aufstellt. In den Boxen ist bereits der Endverstärker eingebaut. Er ist für die Leistung verantwortlich.

Ihr exzellenter Klang zeichnet diese Modelle aus.

Was sind die Vorteile eines Aktiv Lautsprechers?

Weil die Endverstärker im Gerät integriert sind, gibt es nur geringfügige Signalverluste. Verantwortlich sind die kurzen Kabelwege. Natürlich wird auch jeder Hersteller darauf bedacht sein, Lautsprecher und Verstärker ideal aufeinander abzustimmen.

Dadurch, dass diese Boxen aktive Frequenzweichen verwenden, kommt es zu einem perfekten Zusammenspiel zwischen Tief-Mittel- und Hochtönen.

 

Die meisten Modelle verfügen über eine eingebaute Schutzschaltung, diese verhindert, dass die Lautsprecher durch eine zu hohe Lautstärke zerstört werden.

Worauf sollte man eigentlich beim Kauf eines Aktiv Lautsprechers achten?

Ein wichtiger Punkt beim Erwerb eines Aktivlautsprechers ist das Vorhandensein einer Frequenzweiche und eines eingebauten, leistungsstarken Verstärkers. Die Frequenzweiche teilt das ankommende Signal in mehrere Tonfrequenzen und verstärkt sie.

Die Funktionsweise eines Aktiv Lautsprechers

Bei diesen Varianten von Lautsprechern wird das Signal zuerst aufgeteilt und anschließend erst verstärkt. Aktiv Lautsprecher, haben einen hohen Dämpfungsfaktor, deshalb können die Bewegungen ihrer Membrane exakt gesteuert werden.

Jedes Chassis ist an einen eigenen Verstärker angekoppelt. Zeitliche Korrekturen, sowie gezielte Anhebungen im Frequenzgang werden mit aktiven Frequenzweichen einfacher umgesetzt.

Ein Nachteil bei Modellen mit aktiven Frequenzweichen ist ihr Preis, sind sind in der Regel teurer als passive Boxen. Allerdings spart man sich die Kosten für die Anschaffung eines Verstärkers. Bei einem Aktivlautsprecher mit Aktiv-Elektronik ist eine sehr gute Anpassung an die Raumakustik möglich.

Es reicht eine „Masterbox“ um direkt über ein Cinchkabel an eine digitale Quelle anzuschließen. Während der Lautsprecher die Eingänge scannt, wird auch gleich derjenige ausgewählt, bei dem ein Musiksignal vorliegt.

Meist ist es möglich, mit einer Fernbedienung einen bestimmten Eingang auszuwählen. Bei einer anderen Variante eines Aktiv Lautsprechers kann man sich das Signal über eine sogenannte „Slave-Box“ über Funk zuspielen lassen.

Außerdem ist es möglich sich die Musik kabellos, über Bluetooth per aptX zu den XEOS übertragen zu lassen. Verfügt ein Aktiv Lautsprecher über eine scharfkantige Alufront, so sieht das nicht bloß gut aus, sondern es soll auch akustische Vorteile bieten. Dadurch kann von einem sauberen, natürlichen Sound ausgegangen werden.

Aktivlautsprecher bieten ein leistungsstarkes Klangvergnügen

Aktivlautsprecher bilden eine Symbiose zwischen Verstärker und der Frequenzweiche. Deshalb werden sie auch in professionellen Tonstudiobereich wie auch im privaten Bereich verwendet. Verfügen die Modelle über einen USB-Eingang, so bieten sie auch eine gute Wiedergabequalität am PC. Zusätzliche Cinch-Eingänge ermöglichen den Anschluss an einen MP3 Player, so entsteht ganz schnell eine klingende Stereoanlage.

Hier erfahren Sie mehr über aktive Monitorboxen